Venloer Altstadt

Shoppen in Venlo: nach Lust und Laune einkaufen!

Die Altstadt

Bis 1867 war Venlo eine Festungsstadt mit einer Stadtmauer. In diesem Jahr wurde Limburg als 11. Provinz den Niederlanden angeschlossen. Die Stadtmauer war nicht mehr nötig und konnte abgerissen werden. Dies war bereits überfällig: Zu dieser Zeit zählte die Stadt schon 8.000 Einwohner in 950 Häusern. Eine Kanalisation existierte nicht und überall lagen Müllhaufen. Ein kleiner Teil der Stadtmauer existiert noch und zwar im Klostergarten Mariaweide und an der Maaskade. Schnell wurden die Mauern abgerissen und es entstanden entlang der Ausfallstraßen wie dem Tegelseweg, Herungerweg und Kaldenkerkerweg Reihensiedlungen.

Nur 10 Jahre später wurde bereits planmäßig gebaut und so entstanden neue Viertel wie das Rosarium und die Straßen nördlich der Bolwaterstraat.

Kleine, besondere Läden

Verlassen Sie einmal diese größere Einkaufsstraße und lassen Sie sich überraschen. In den kleineren Straßen finden Sie wunderbare, einzigartige Boutiquen und können in den vielen Fachgeschäften nach Herzenslust einkaufen.

Große Ladenketten

Primark, H&M, The Sting, New Yorker, Sport 2000 und viele mehr. Ketten finden Sie in der Vleesstraat und der Lomstraat, aber vor allem auch am Maasboulevard. Einerlei, ob Sie Lust haben, sich ausreichend Zeit zu nehmen und den ganzen Laden zu durchstöbern, oder ob Sie nur schnell etwas benötigen und genau wissen, wo Sie es finden – hier sind Sie richtig.